Ausbau der Veloroute 1 in Altona

Im Rahmen des Ausbaus der Veloroute 1 wird im Bezirk Altona in deren Verlauf in einigen Abschnitten der Straßenraum umgebaut und erneuert.

Hintergrund
Der Bezirk Altona plant eine Reihe von Straßenbaumaßnahmen, die das Ziel haben, die Verkehrssituation (insbesondere für den Radverkehr) zu verbessern. Hierbei wird immer die jeweilige Straße bzw. die örtliche Situation betrachtet und eine passende Lösung gesucht, die möglichst alle Ansprüche an den berücksichtigt. Im Rahmen des Planungsverfahrens möchte der Bezirk über das Planungsverfahren informieren und lädt herzlich dazu ein, sich in die Planung einzubringen.

Anlass für die Planungen ist der Ausbau des Veloroutennetzes bzw. das Hamburger Bündnis für den Radverkehr, über das dem Bezirk Fördergelder des Bundes zur Verfügung stehen. Die steg Hamburg wurde vom Bezirksamt Altona mit der Information zu den Maßnahmen beauftragt.

Bis zum Jahr 2020 sollen alle Velorouten ausgebaut werden, so dass Radfahrende auf diesen Strecken zügig und sicher fahren können.

Die Veloroute 1, als eine der 14 Routen, beginnt in der Innenstadt, führt durch St. Pauli über Altona-Altstadt und durch Ottensen, Othmarschen über Blankenese bis nach Rissen.

Bezirksamt Altona, Verkehrsprojekte
Oliver Hahn, 040 428116395,
Lisa Warwel, 040 428116069,
fahrrad@altona.hamburg.de
www.hamburg.de/radverkehr
www.hamburg.de/hamburg-auf-dem-weg-zur-fahrradstadt

Projektunterlagen, die bereits im (öffentlich tagenden) Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung vorgestellt wurden, können über den Sitzungsdienst abgerufen werden.

Mit Hilfe der Suchfunktion kann z.B. durch Eingabe des gewünschten Straßennamens nach Informationen gesucht werden. Planunterlagen werden üblicherweise als „Verschickung“ bezeichnet und inklusive Erläuterungsbericht in einer PDF-Datei zum Download angeboten.

Und sonst so...

Wer wir sind,
wo Sie uns finden,
woran wir arbeiten,
wie Sie uns erreichen,
und was wir sonst so
machen.