steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

Gunske Höfe

Auf dem Gelände der ehemaligen Gunske Fahrzeugbau Fabrik, gegenüber der alten Schilleroper in Hamburg-St. Pauli, befinden sich heute moderne Büros, zwei Existenzgründeretagen, ein Coworking-Space und eine Kita.

Ein besonderer Standort
Die Gunske Höfe in der Lerchenstraße befinden sich in zentraler Lage zwischen der Schanze und St. Pauli. In „zweiter Reihe“ zum Neuen Pferdemarkt, direkt gegenüber der alten Schilleroper, befindet man sich hier inmitten eines äußerst interessanten und reizvollen Umfeldes. Neben ca. 2.700 Quadratmetern gewerblicher Bestandsfläche wurden mehr als 3.000 Quadratmeter Büroflächen um- bzw. neu gebaut. Die modernen, loftartigen Räume sind so flexibel, dass sowohl kleinste Einheiten, Büros für mehrere Mitarbeiter, als auch Konferenz- und Schulungsräume angeboten werden können.

Hub für Projekte
Die Gunske Höfe sind ein Hub für eine Vielzahl innovativer Projekte: Bereits 2008 „eingezogen“ ist der gamecity:Port, die erste Hamburger Existenzgründeretage für Unternehmen aus der Games-Branche. Speziell an Frauen richtet sich das Angebot des Projektes Lerche 28: Für Gründerinnen und Unternehmerinnen – viele mit internationaler Ausrichtung – stehen hier 15 Kleinstbüros zur Verfügung. 2010 hat das betahaus aus Berlin in den Gunske Höfen seine erste Dependance in Deutschland eröffnet. In dem Coworking-Space können Selbständige, Freelancer oder Projektteams einzelne Arbeitsplätze und einen Konferenzraum temporär anmieten. Im Erdgeschoss der Gunske Höfe befindet sich außerdem eine Kita – besonders für junge Unternehmerinnen und Unternehmer mit Kindern ein attraktives Zusatzangebot. Eine Rollerwerkstatt, eine Tanz- und eine Kampfsportschule machen die Vielfalt in den Gunske Höfen komplett.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben