steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

Glashüttenstraße 18/19, Hamburg St. Pauli Nord

Die beiden um die Jahrhundertwende errichteten Mehrfamilienhäuser sind umfassend modernisiert und instand gesetzt worden.

Die Vorderfassaden der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurden von den Altanstrichen „befreit“. Dadurch konnte der ursprüngliche Klinker freigelegt werden. An den Giebel- und Hoffassaden ist ein Wärmedämmverbundsystem aufgebracht worden. Die neuen Holzfenster nehmen in der Fensterteilung Bezug zu den Gesimsbändern und entsprechen insgesamt den ursprünglichen Fenstern.

In dem Vorderhaus sind acht Wohnungen und eine Gewerbeeinheit saniert worden. Es wurden zwei verschiedene Grundrissvarianten umgesetzt. In der einen Gebäudehälfte sind Drei-Zimmer-Wohnungen mit einem Bad und in der rechten Gebäudehälfte Vier-Zimmer-Wohnungen mit einem Duschbad hergestellt worden.

In dem Hinterhaus gab es vor Sanierung kein Bad in den Wohnungen. Erst im Zuge der Sanierung wurden Duschbäder geplant und realisiert.
Alle Wohnungen haben neue Küchen sowie neue Balkone erhalten.

Der ursprüngliche Bestandsfußboden in der Gewerbeeinheit der Glashüttenstraße 19 konnte größtenteils erhalten werden. Die Gewerbefläche wurde zusätzlich mit einer Pantry versehen.

Fahrradabstellmöglichkeiten sind in den Kellerflächen beider Gebäude sowie im Innenhof hergestellt worden. Die Abstellräume der einzelnen Wohnungen sowie ein Trockenraum sind in den jeweiligen Dachgeschossen untergebracht.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben